Nachhaltige und bezahlbare Mobilität war ein wichtiges Thema in meinem Wahlkampf. Deshalb habe ich schon in die erste Sitzung des neuen Mobilitätsausschusses die nötigen Beschlüsse eingebracht, um den „Masterplan Mobilität“ für Hennef auf den Weg zu bringen. Die Stadtverwaltung hatte dazu die Ausschreibungsunterlagen (Aufgabenstellung, Zielsetzung, Verfahrensschritte etc.) vorbereitet, die vom Ausschuss einstimmig verabschiedet wurden. Ein Planungsbüro soll noch im ersten Halbjahr 2021 beauftragt werden. Um dem Thema Mobilität auch im Rathaus einen größeren Stellenwert einzuräumen, wird in Kürze eine Abteilung für Mobilitätsplanung im städtischen Planungsamt eingerichtet.

Es ist gut, dass wir jetzt loslegen und das Thema Mobilität mit einem Gesamtkonzept angehen. Ziel ist eine bezahlbare, sichere und nachhaltige Mobilität für alle im gesamten Stadtgebiet. Das ist ein sehr hohes Ziel, aber wir wollen es Schritt für Schritt angehen. Mit Hilfe eines Planungsbüros sollen nun im Masterplan zunächst Ziele für eine zukünftige Mobilität in Hennef unter Beteiligung von Politik, Wirtschaft, Verkehrsunternehmen und vor allem Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet werden. Daraus abgeleitet werden in einem nächsten Schritt Maßnahmen entwickelt, um diese Ziele zu erreichen.

Dabei kann es z.B. um folgende Themen gehen: Ausbau des Nahverkehrs, Stärkung des Fahrrads im Verkehrsmix, ein digitales Parkleitsystem, eine bessere Anbindung der vielen Dörfer, Schnell- und Nachtbuslinien, mehr Park&Ride oder Sharing-Systeme, eine neue Verkehrsführung für die Innenstadt und vieles mehr.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.